MetaMacro – eine fotografische Darstellung von sieben Ökosystemgruppen in der Schorfheide

Axel Porsch | Haben Sie über Ostern 2012 schon was vor? Wie wäre es mit einem Osterausflug in den Barnim, nach Joachimsthal in der Schorfheide? Mit dem Beginn der Saison 2012, am Karfreitag, den 6. April, präsentiert das legendäre BIORAMA-Projekt eine neue Open-Air Ausstellung auf dem  BIORAMA-Gelände über verschiedene Aspekte des Biosphärenreservats Schorfheide-Chorin.

Im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin wird seit zehn Jahren die Entwicklung von Lebensräumen und ihren Arten beobachtet. Die Ausstellung MetaMacro ist eine fotografische Darstellung von sieben Ökosystemgruppen, die in dieser von der UNESCO geschützten Region gefunden werden können, als Sprungbrett zur Entdeckung des Umfangs und der hohen Strukturvielfalt dieser Kulturlandschaft.

Hintergrund: Biosphärenreservate sind von der UNESCO anerkannte Schutzgebiete, die durch ihren innovativen Ansatz einer Ressourcen schonenden Nutzung nachhaltig entwickelt werden.

Gemäß dem UNESCO-Programm „der Mensch und die Biosphäre“ soll ein Leben und Wirken der Menschen mit der Natur dazu beitragen, die Vielfalt an Arten und Lebensräumen mit ihren Wechselbeziehungen zu erhalten. Nur so kann die Lebensgrundlage für künftige Generationen bewahrt werden.

Teil der Dauerbeobachtung ist die Ökosystemare Umweltbeobachtung (ÖUB). Mit dem Programm wird über einen langen Zeitraum die Entwicklung landschaftstypischer Lebensräume mit ihren Artengemeinschaften und Funktionen beobachtet und ausgewertet.

Entsprechend der naturräumlichen Ausstattung und den Besonderheiten des Biosphärenreservates sind für die wichtigsten Ökosystemgruppen von der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) Beobachtungsflächen ausgewählt und Messfelder eingerichtet worden.

MetaMacro möchte die Aufmerksamkeit auf die Bedeutung der allgemeinen Draufsicht lenken, den die HNEE mit der ökosystemaren Umweltbeobachtung auf unsere Umwelt hat. MetaMacro zeigt jeweils mit einer Nahaufnahme einen Aspekt der entsprechenden Ökosystemgruppe: Wälder und Forsten, Äcker, Grasland trockener, mineralischer Standorte, Grasland auf Moorstandorten, Naturnahe Moore, Sölle, Seen

Die erläuternden Broschüren sind kostenlos im Kiosk des BIORAMA zu erhalten.

6. April bis 31. Oktober 2012
Eröffnung: Freitag 6. April, 2012, um 15:00 Uhr

Öffnungszeiten: Donnerstag bis Sonntag und an gesetzlichen Feiertagen von 11:00 – 18:00 Uhr

BIORAMA-Projekt
Projekt Manager: Sarah Phillips
Am Wasserturm, Töpferstrasse
D-16247 Joachimsthal
Tel.: 0 33361. 64 931
www.biorama-projekt.org

Anfahrt: mit dem Auto in ca 50 Minuten von Berlin auf der A 11, Ausfahrt Nr.10, Joachimsthal; mit dem Zug von Berlin Lichtenberg über Eberswalde nach Joachimsthal (Kaiserbahnhof)


Größere Kartenansicht

1 Kommentar zu "MetaMacro – eine fotografische Darstellung von sieben Ökosystemgruppen in der Schorfheide"

  1. Tolle Idee, leider „sch…“ Wetter, aber dafür kann die Schorfheide ja auch nichts. Nächstes Jahr wird’s besser oder ich fahre im Sommer noch Mal hin.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*