Aktuelle Webcam Live Bilder vom Schiffsunglück der Costa Concordia

Hier könnte Ihre Werbung stehenHier könnte Ihre Werbung stehen... Anfragen: Werbung@blickberlin.de

Eine Webcam auf der Insel Giglio zeigt Live-Bilder von den Rettungsarbeiten an der gekenterten Costa Concordia. Ein südkoreanisches Ehepaar auf Hochzeitsreise wurde nach über 24 Stunden aus dem Rumpf gerettet. Das tragische Schiffsunglück vor der Insel Giglio, vor der toskanischen Küste wurde von vielen Medien mit dem Untergang der Titanic verglichen. Zum Glück hat es jedoch nicht die Ausmasse, wie man anfangs befürchten musste. 4.232 Menschen aus 62 Ländern waren an Bord des gekenterten Kreuzfahrtschiffes Costa Concordia .
(Reederei Costa Crociere, Genua). 15 Tote konnten bisher geborgen werden, nach mehr als 20 Menschen wird noch gesucht, sie gelten als vermisst. Taucher haben ein neues Loch in das Wrack gesprengt, um durch die Lücke zwischen den Decks vier und fünf Zugang zum Restaurantbereich zu erhalten, wo noch Opfer der Katastrophe vermutet wurden.

Die Webcam von GiglioNews zeigt stündlich ein Bild von der Costa Concordia und den Rettungsarbeiten.

 

Das gekenterte Kreuzfahrtschiff Costa Concordia

Das gekenterte Kreuzfahrtschiff Costa Concordia

Möglicherweise sind die vermissten Passagiere der Concordia aber bislang einfach nur nicht von den Behörden an Land als gerettet registriert worden. Die Behörden teilten laut CNN außerdem mit, dass der Kapitän der Costa Concordia nicht unmittelbar nach dem Unfall einen „Mayday”-Ruf ausgesandt habe, sondern erst Kontakt mit der Küstenwache aufgenommen habe, als die Rettungsaktion am Schiff bereits lief.

Costa Concordia sinkt vor Giglio auf einer größeren Karte anzeigen
Die Lage des Unglücksortes vor der toskanischen Küste (Google maps)


Der Kapitän des gekenterten Kreuzfahrtschiffes, Francesco Schettino, hat die Reederei Costa Crociere für sein riskantes Manöver vor der Insel Giglio verantwortlich gemacht. Laut Tageszeitung „La Repubblica” hat der Ex-Capitano bei einer Anhörung vor Gericht diese Woche erzählt, die sogenannte „Verbeugung” vor Giglio vom 13. Januar „wurde noch vor dem Start in Civitavecchia von Costa geplant und verlangt”. Mit Routen, die nahe an der Küste entlang führen, „machen wir Werbung für uns”, zitierte der „Corriere della Sera” den weiterhin unter Hausarrest stehenden Kapitän der „Costa Concordia”.

1 Kommentar zu "Aktuelle Webcam Live Bilder vom Schiffsunglück der Costa Concordia"

  1. Auf jeden Falls sind das echt krasse Bilder vom gekenterten Schiff. Man sieht ja schon Tanker auseinanderbrechen aber ein Kreuzfahrtschiff auf der Seite, wenige Meter von der Küste ist schon etwas Besonderes – die menschliche Tragödie mal beiseite gelassen.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*