MyTaxi – die smarte Smartphone App für den urbanen Traveller

Hier könnte Ihre Werbung stehenHier könnte Ihre Werbung stehen... Anfragen: Werbung@blickberlin.de

MyTaxi App – Die moderne Form ein Taxi zu bestellen. Wie ist die Nummer vom Taxiruf noch mal? Warum gibt es immer noch keine Städte übergreifende einheitliche Bestellmöglichkeit? Geht das nicht auch einfacher? Die Antwort auf diese Fragen ist die neue MyTaxi App im iTunes Store von Apple, die das seit Jahrzehnten verstaubte Taxibestellen per Telefon zeitgemäß ablöst. Mehr Informationen erhielten wir von Stephan Müller, dem Standortmanager der myTaxi App in Berlin.

Redaktion: Wie bestelle ich mit der App ein Taxi?

Müller: Es funktioniert ganz einfach, man lädt die App kostenlos auf sein Smartphone, derzeit funktioniert es auf dem iPhone oder allen Geräten, die über ein Android Betriebssystem verfügen. Dann muss man noch kurz seine Informationen hinterlegen, wie man heißt, seine Telefonnummer und dann drückt man einfach nur noch auf einen Knopf und bestellt sein Fahrzeug und sieht das live in der Anfrage, wie es zu einem kommt.

Redaktion: Wie sicher ist es, dass das Taxi dann auch kommt?

Müller: Also bei uns ist das halt das Gute bei MyTaxi App, dass ich sofort ein Feedback bekomme, welcher Fahrer mich abholt. Ich sehe ein Foto von dem Taxifahrer, sehe die Uhrzeit, wie lange er zu mir braucht und kann halt das Auto auf der App verfolgen, bis es zu mir, an meinem Standort angekommen ist.

Redaktion: Was ist noch besonders an MyTaxi?

Müller: Also wir bringen halt ziemlich viel Qualität in den Taximarkt hier in Deutschland, aus dem Grund, dass man die Fahrt anschließend bewerten kann.Ich kann zum einen den Taxifahrer bewerten, wie zufrieden ich mit seinem Service bin und habe auch die Möglichkeit das Fahrzeug an sich zu bewerten. Wenn ich mit dem Taxifahrer und dem Fahrzeug super zufrieden bin, kann ich direkt den Fahrer als Favorit setzen, das heißt, wenn ich das nächste mal eine Taxifahrt benötige, wird der Fahrer bevorzugt mit dem Auftrag betreut.

Redaktion: Wie ist das Feedback seitens der Taxifahrer?

Müller: Die Taxifahrer finden die App klasse. Sie freuen sich darauf eine zukunftsweisende Möglichkeit der Fahrtenvermittlung nutzen zu können, sie freuen sich darüber, dass die Kunden natürlich offener zu dem Fahrer sind, weil sie natürlich gleich einen emotionalen Kontakt aufbauen können, aufgrund des Fotos und dem Namen, den man schon sieht und es ist halt einfach von der Kostenstruktur her interessanter für die Fahrer, als bei der herkömmlichen Zentrale, weil sie auch nur pro vermittelter Fahrt zahlen.

Redaktion: Haben Sie schon Feedback von Fahrgästen?

Müller: Zum einen bekommen wir öfters per E-Mail ein Feedback von den Kunden, die sich bedanken, dass das so einfach funktioniert und dass das so klasse funktioniert. Und wir sehen es natürlich anhand der Buchungszahlen, die stetig wachsen.

Redaktion: In welchen Städten kann man es außer Berlin noch nutzen?

Müller: In Deutschland können wir es in zwölf Städten nutzen, unter anderem Hamburg, die als erstes gestartet sind, dann Köln, Bonn, Frankfurt, Stuttgart, München, Leipzig, Hannover. Wir sind jetzt auch im Ausland gestartet, im August 2011, in Österreich; Wien ist dort die erste Stadt, in der wir „gelaunched“ sind. Im ersten Quartal 2012 ist geplant den europaweit auszubauen, mit Start in Spanien, in der Schweiz und in England.

Redaktion: Wie viele Taxifahrer sind in Berlin jetzt schon mit dabei?

Müller: Nach fünf Monaten haben wir es jetzt in Berlin geschafft 1.300 Fahrer anzumelden, die das auch aktiv nutzen. Tendenz steigend.

Redaktion: Auf welcher Internetseite kann man mehr Infos darüber erfahren?

Müller: Unter mytaxi.net kann man sich im Vorfeld informieren, sowohl als Fahrgast als auch als Taxifahrer oder Taxiunternehmer.


Update 24.Januar 2012: car2go, das urbane Mobilitätskonzept der Daimler AG, geht eine strategische Partnerschaft mit der Hamburger Intelligent Apps GmbH ein. Diese hat sich auf smartphone-basierte Taxi-Vermittlungen spezialisiert und dazu die myTaxi-App auf den Markt gebracht. Im Rahmen der Kooperation beteiligt sich von car2go an Intelligent Apps. Neben der Daimler-Tochter investiert als neuer Gesellschafter auch Lars Hinrichs (Cinco Capital GmbH) in die hanseatische Firma. Zudem erhöhen die bestehenden Anteilseigner T-Venture (Deutschen Telekom) sowie die KfW Bankengruppe ihre bestehenden Investments.

Insgesamt nutzen bereits 800.000 Personen die myTaxi-App. Der Service steht aktuell für 30 Städte zur Verfügung. Die Hamburger setzen jetzt auf Expansion. „Mehr als 60 Prozent aller deutschen Taxis kommen aus dem Hause Daimler“, erklätrt Niclaus Mewes, Geschäftsführer und Gründer von Intelligent Apps. „Mit unseren neu gewonnenen Gesellschaftern werden nach Deutschland, Österreich und der Schweiz Länder wie England, Spanien und die Niederlande angegangen. Hier werden wir von der strategischen Partnerschaft mit der car2go GmbH und der Deutschen Telekom profitieren.“

Kommentar hinterlassen zu "MyTaxi – die smarte Smartphone App für den urbanen Traveller"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*