Grand re-opening ATM Gallery Berlin

Hier könnte Ihre Werbung stehenHier könnte Ihre Werbung stehen... Anfragen: Werbung@blickberlin.de

von Marc SchererLiebe Mitverschworene, Kunstkenner und Freunde, entgegegen allen Plänen wiedereröffnen wir die ATM Gallery zum 10.September an neuem Ort. Wir möchten Euch und Eure Freunde hierzu ganz herzlich einladen!

Spread the word – wir freuen uns auf Euch!

10. September 2011 – GRAND RE-OPENING ATM GALLERY BERLIN

Die ATM Gallery Berlin feiert ihre Wieder-Auferstehung im neuen Künstlerkiez „Schönekreuz“ mit einer ungewohnten Präsentation energiegeladener Werke aus dem Spannungsfeld zwischen zeitgenössischer Fotografie, Grafik, Malerei, Installation und urbaner Kunst auf über 220 qm Ausstellungsfläche auf 2 Etagen.

2007 in der Brunnenstrasse gegründet setzt ATM auf die Ausdruckstärke der künstlerischen Bildsprache aus dem öffentlichen Raum und verschafft sich in den vergangenen 3 Jahren internationale Anerkennung als Mediator einer avantgardistischen Alternative zur Einheitlichkeit des Berliner Kunstmarktes.

2010 zieht sich ATM aus dem Mainstream der Berliner Mitte zurück um sich kongruent zum Kunstherbst 2011 mit neuer Energie, neuem Standort und neuer Kunst den weitreichenden Veränderungen der Kunstlandschaft Berlins zu stellen.

In der Eröffnungsausstellung am 10. September 2011 offenbart ATM die Verbindung zwischen zeitgenössischer und urbaner Kunst und zeigt ab 19 Uhr in der Eylauerstr.13 neue Arbeiten internationaler Künstler wie ELIOT (Wien), EMESS (Berlin), Leon Reid IV (New York), JUST (Berlin), SpY (Madrid) und STINK! (London).

Grand Re-Opening

10. September 2011, ab 19:00 Uhr / from 7pm

ATM Gallery Berlin
Contemporary Fine Urban Art
Eylauerstr.13
D-10965 Berlin
Schönekreuz

1 Kommentar zu "Grand re-opening ATM Gallery Berlin"

  1. Die ATM war schon immer ein angesagter Ort um mehr von zeitgenössischen Positionen aus diesem speziellen Bereich der Kunst zu sehen. Ich bin froh über den (Fort-)Bestand solcher Orte.
    Schade: Ich habe das Re-Opening verpasst; dabei ist doch EMESS einer meiner liebsten Streetartler.

    Martin

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*