B.Z. Kulturpreis 2012 auf tvberlin.de

Hier könnte Ihre Werbung stehenHier könnte Ihre Werbung stehen... Anfragen: Werbung@blickberlin.de

Ganz grosses Kino am Donnerstag Abend im Axel-Springer-Verlag Berlin. Die B.Z., Berlins grösste Boulevardzeitung lud 600 Gäste zur Verleihung des Berliner „B.Z.“-Kulturpreises. Unter anderem erhielten die Schauspielerin Senta Berger, der Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki und der Sänger Roland Kaiser die begehrten Preise.

kitd.html5loader(„flash_epix_6f9d9155c10s“);

Die Auswahl – getroffen von der Kulturredaktion der B.Z. – unterliegt keinen festen Schemata, es geht nicht um Verkaufszahlen von Büchern, CDs oder Eintrittskarten. Es hiess: „Wir wollen nicht kurzfristige Trends dokumentieren, eine Leistungsschau der Kultur des vergangenen Jahres bieten. Wir verleihen unsere Preise, auch in Ihrem Namen, an diejenigen, die sie wirklich verdient haben. Eintagsfliegen haben bei uns keine Chance“.

Entertainer Frank Zander, der Schriftsteller Wladimir Kaminer und die Performance-Künstlerin Marina Abramovic wurden ebenfalls mit dem Bronze-Bären ausgezeichnet. Preise gab es außerdem für den Club „Berghain“ sowie die Kammerakademie Potsdam. Der 91 Jahre alte Reich-Ranicki wurde für sein Lebenswerk geehrt, die Laudatio hielt der Journalist Hellmuth Karasek. Marina Abramovic (65) tritt seit 1973 auf. Vor zwei Jahren setzte sie sich unter dem Motto „The Artist is present“ während einer Ausstellung im New York Museum of Modern Art 736 Stunden schweigend auf einen Stuhl und lud die Besucher ein, ihr gegenüber Platz zu nehmen.

Die B.Z. Kulturpreis Preisträger 2012:

•    Marina Abramovic (Bildende Kunst)
•    Senta Berger (Film)
•    Roland Kaiser (Comeback des Jahres)
•    Wladimir Kaminer (Literatur)
•    Marcel Reich-Ranicki (Lebenswerk)
•    Frank Zander (Benefiz)
•    Berghain
•    Kammerakademie Potsdam (Klassik)
•    Prime Time Theater (Publikumspreis)

Die Preisträger der vergangenen Jahre auf Wikipedia

Kommentar hinterlassen zu "B.Z. Kulturpreis 2012 auf tvberlin.de"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*