Wowis-Woche: Kreuzhain-Tour im Sommerloch

Bezirksteilbinder Oberbaumbrücke

Über´n Fluss: Oberbaumbrücke, © Stefan Bartylla

von Stefan Bartylla | Unser Bürgermeister läßt es im aktuellen Sommerloch auch etwas gemächlicher angehen und hat sich für die anstehende Kalenderwoche lediglich vier nennenswerte Öffentlichkeitstermine ins Aufgabenbuch notieren lassen. Während am Dienstag noch der SPD- gecharterte Dampfer ab Operspree im Bezirk Treptow-Köpenick Richtung und Geschwindigkeit der abendlichen Rundfahrt ab 18:00 Uhr vorgibt, ist am Mittwoch beim Bezirksrundgang der ganze Wowereit gefragt.

K´berg & F´hain zum M´woch

Von 10:00 bis 17:00 Uhr wird Citizen-Klaus an diesem Tag den fusionierten Szenebezirk Friedrichshain-Kreuzberg dies- und jenseits der Oberbaumbrücke in Augenschein nehmen. Los geht es um 10:00 Uhr im Kult-Kiez rund um die Graefestraße. Hier soll es im Gemeindehaus der Christuskirche ein Gespräch zum  Thema Mieten und Gewerbe mit Anwohnern und Gewerbetreibenden geben. Danach gibt es die Besichtigungstour bis zur Admiralsbrücke – wie immer mit dabei: Nutzer und Anwohner.

Kotti-Club um Zwölfe

Um 12:00 Uhr gönnt sich unser OB mal sein Portiönchen vom Kottbusser Tor. „Neue Entwicklungen im dortigen Quartier“ lautet dieser Programmpunkt – man trifft sich an der Reichenbergerstraße, Ecke Dresdener Straße…

Ab 13:10 Uhr bis 13:15 Uhr gibt es die obligatorischen Multikult-Bilder in der Adalbertstraße. Das Restaurant Hasir stellt die Kulisse – und wohl auch einen Imbiss für unseren First-Klaus…

Ab Oberbaumbrücke in den Rudi-Kiez

Es folgt ab halb drei der Gang in den Bezirks-Osten über die Oberbaumbrücke via May-Ayim-Ufer (ehemals Gröbenufer) und entlang der neuen Anlegerstelle ebendort. Laut Plan sollte sich Klaus W. dann ab 15:05 in der Zwinglikirche einfinden. Mit Sicherheit dürfte zu diesem Anlass auch der hier besonders engagierte Wohnhauseigentümer Prof. Dr. Wiebel einige Standpunkte deutlich machen, wenn es darum geht, Klaus Wowereit die Situation und Perspektiven des Rudolfkiezes etwas näher zu bringen.

Tor zur Zwinglikirche

Tor zur Zwinglikirche. © Stefan Bartylla

Eingekeilt zwischen den Interessenlagen der Oberbaum-City, des Entertainment- und Medienhafens  sowie des Szenekiezes am Boxhagener Platz kennt der Ort zwischen Stralauer Allee, Warschauer Straße und Ostkreuz eine schon Jahrzehnte währende Schattenexistenz im Berliner Wahrnehmungsspektrum. Ein Ort halt, der sich fast ausschließlich durch seine Nachbarschaften auszeichnet.

Kreuzhain-Finish im „Box-Club“

Via Bustransfer endet der 7-Stationen-Tag des Klaus Wowereit schließlich jenseits der Modersohnbrücke mitten im Boxi-Kiez. In der Box 66, Boxhagenerstraße 66 eben, kündigt sich mit dem Integrationszentrum für ausländische Familien und Frauen das Tagesziel des Bezirksrundganges an. Hier geht es noch einmal um Informationen über Projekte, Integration und Situation der Einrichtung…eine Stunde lang, ehe dann um 17:00 Uhr der Bezirks-Treck hier sein Ende findet.

49 Jahre seit dem Mauerbau

Gedenkstätte der Berliner Mauer

Gedenkstätte der Berliner Mauer, © Stefan Bartylla

Nach so viel Strecke pausiert unser Bürgermeister an seinem öffentlichkeitsfreien Donnerstag, ehe er am Freitag wieder in Gesamtberliner Angelegenheit an der Gedenkandacht zum 49. Jahrestag des Baues der Berliner Mauer in der Kapelle der Versöhnung an der Ecke Acker-/Bernauer Straße den Hauptstadtbürgermeister auch in Sachen Kranzniederlegung gibt.

Lesbischwules Parkfest zum Weekend

Ja – und halb Kür, halb Pflicht – endet die aktuelle Wowi-Woche mit einem
Grußwort zur Eröffnung des 13. Lesbischwulen Parkfestes der  Arbeiterwohlfahrt im Volkspark Friedrichshain. Am Samstag ab 17:00 kann man dann unseren Premium-Berliner zu eben diesem Event auf der Hauptbühne genießen…       Viel Vergnügen

Kommentar hinterlassen zu "Wowis-Woche: Kreuzhain-Tour im Sommerloch"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*