Ausstellung „Simenon-Cinèma – Die Sammlung Michel Schepens“

Vernissage der Ausstellung „Simenon-Cinèma - Die Sammlung Michel Schepens“Vernissage der Ausstellung „Simenon-Cinèma - Die Sammlung Michel Schepens“

Die Vertretung der Deutschsprachigen Gemeinschaft, der Föderation Wallonie-Brüssel und der Wallonie in Berlin präsentiert: 

„Simenon-Cinèma – Die Sammlung Michel Schepens“

Nach seiner umfangreichen Sammlung von belgischen Filmplakaten hat sich Michel Schepens für die Verfilmungen der Werke von Georges Simenon interessiert. Die Ausstellung vermittelt dem Besucher einen Einblick in die Entwicklung der Filmgeschichte seit den Zeiten des Stummfilms. Die Plakate wurden erst gezeichnet, dann lithografisch reproduziert, was eine unerreichte künstlerische Qualität hervorbrachte.

Michel Schepens ist Vorstand der Internationalen Vereinigung « Les Amis de Georges Simenon » in Brüssel und Mit-Autor des Buches „Simenon Cinéma“ (Textuel Verlag 2002).

Im Rahmen der Vernissage zur Ausstellung spricht Laurent Demoulin, Leiter des Forschungszentrums und des Fonds Georges-Simenon bei der Universität Lüttich, die das Erbe des Autors verwaltet, im ersten Teil über die Verbindung Simenons zum Kino.

Ein zweiter Teil des Vortrags widmet sich dem heutigen Bild Simenons, da dieser Schriftsteller, obwohl schon 1989 verstorben, heute immer noch sehr lebendig erscheint, sei es durch seine Präsenz im Verlagswesen, durch die ihm gewidmeten Veranstaltungen, durch die ständige universitäre Forschung zu seinem Werk, immer wieder neue Übersetzungen und nicht zuletzt, durch die Art und Weise, in der zeitgenössische Schriftsteller sich auf seinen Einfluss beziehen.

Ausstellung vom 24. November 2015 bis 28. Februar 2016. 

Eintritt frei!

Vernissage am 24. 11. um 18.00 Uhr.

Institut français Berlin | Galerie, EG
Kurfürstendamm 211

D-10719 Berlin

Kommentar hinterlassen zu "Ausstellung „Simenon-Cinèma – Die Sammlung Michel Schepens“"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*