TrendMafia – Wärmestube mit Ideen-Puls

von Stefan Bartylla | Zum Februarbeginn schiebt die TrendMafia in der Advents-etablierten Location „Brunnenstraße 64” auf halbem Wege zwischen Mitte und Wedding mal den Ärmel hoch, um ihren Besuchern die Möglichkeit zu geben, am Ideen-Puls der Berliner Kreativisten zu tasten.

Wenn am kommenden Samstag erneut 45 aufstrebende Designer, Modeschöpfer und Grafiker  von 13 bis 20 Uhr dazu einladen, ihre selbst entworfenen und produzierten Erzeugnisse in punkto Mode, Design, Schmuck, Fotografie und Kunst zu entdecken und zu kaufen, kann man davon ausgehen, dass sich der Berliner Kunst- und Designmarkt-Kalender 2010 als eröffnet fühlen darf.

Während vergleichbare Veranstaltungen mit Outdoor-Verortung sich durch Kälte und Himmelgrau vor allzu großen Besucherschwemmen schützen, haben die Mafiosis mit ihrer Hallentaktik dem matschigen Winterweiß ein Schnippchen schlagen können. Schließlich ist die ehemalige Discounterhalle auf 560 Quadratmetern freundlich beheizt und bestens ausgeleuchtet.

In Sachen Händlerbelegung hatten sich für den Februartermin einige neue Gesichter angekündigt. „Wie immer gab es deutlich mehr Händleranfragen als Ausstellerplätze”, so Volker Buhrmeister, der Sprecher der Trendmafiosis, „allerdings merken wir anhand der Anmeldungen schon, dass insbesondere viele unserer „Stamm“ – Aussteller wohl in den Skiurlaub gefahren sind.”

Na denn: „Ski Heil”. Und ein paar Neulinge freuen sich im Gegenzug ja auch, auf der beliebten und inzwischen etablierten Kreativmesse die Möglichkeit zur Präsentation der Eigenschöpfungen zu bekommen.

Neben textilen Winteraccessoires wie Mützen, DOB, Strick- und Streetwear, ist es vor allem Schmuck aus allen Richtungen und Materialien, der als eine Produktgruppe vage umrissen werden könnte.

Alle anderen Anbieter widmen sich da schon eher ganz eigenen Sujets. Dazu zählen Recycling-Accessoires, Fair-Trade-Mode, Foto-, Bild- und Grafikdesign  aber auch gefällige Beigaben wie Küchenbeton, Hängematten für Meerschweinchen, Schmuckringe aus Tastaturknöpfen, Taschen aus Trinkbeuteln. Also: Für Wundersames ist gesorgt, der Eintritt ist frei und den Weg dorthin sollte man bei dem Wetter via BVG antreten – die U-Bahnhöfe Voltastraße und Bernauer Straße befinden sich in Sichtweite.

Wer sich als Händler für ein warmes Plätzchen zu den kommenden Trendmafias bewerben möchte, dem sei Eile angeraten. Bereits jetzt sind nur noch wenige Plätze für den März-Termin zu haben.

Eine Anmeldung für die nachfolgenden Monate ist voraussichtlich ab Ende Februar möglich

Näheres dazu: TrendMafia Anmeldung

Nächste TrendMafia: 06.03.2010, 13:00 – 20:00

TrendMafia Designermarkt

Brunnenstrasse 64
D-13355 Berlin
www.trendmafia.de

Kommentar hinterlassen zu "TrendMafia – Wärmestube mit Ideen-Puls"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*