Sammlung Bogiatzis am Wittenbergplatz

Die Griechische Kulturstiftung präsentiert eine weitere bedeutende Ausstellung aus der Reihe: Private Sammlungen für die Öffentlichkeit.

Der Unternehmer und Kunstsammler Dimitris Bogiatzis hatte in Zusammenarbeit mit Dimitris Mourkakos und Frau Maria Kotzamani die Idee, aus seiner Sammlung Exponate von fünf der namhaftesten Künstler aus Griechenland – Chrysa Vardea, Jannis Kounellis, Pavlos Dionyssopoulos, Vlassis Caniaris und Lucas Samaras – für eine Ausstellung in Berlin, in der Griechischen Kulturstiftung am Wittenbergplatz in einer Ausstellung zur Verfügung zu stellen.

Gemeinsam ist diesen ausgewählten Künstlern, dass sie – mit Ausnahme von Caniaris – seit mehreren Jahrzehnten nicht mehr in Griechenland leben. Diese Tatsache hat sich unbestritten auf ihre Arbeiten ausgewirkt. So lassen sich deutliche Einflüsse durch die Kunstszenen der jeweiligen Wahlheimaten der Künstler feststellen.

Als Kuratorin für diese Ausstellung konnte Dimitris Bogiatzis die bekannte und sehr erfahrene Kunstkennerin Maria Kotzamani gewinnen, die auch seine persönliche Beraterin und verantwortlich für seine Privat-Sammlung ist. Seit vielen Jahren ist sie freie Kunstkritikerin für diverse Medien und Kuratorin bedeutender Ausstellungen sowohl in Griechenland als auch im Ausland. Sie kennt die griechische Kunstszene sehr genau. Eine große Bedeutung hat ihre Arbeit aber u. a. auch für unzählige junge griechische Künstlerinnen und Künstler, die Ausstellungsmöglichkeiten auf internationaler Ebene oft dem engagierten Einsatz von Frau Kotzamani zu verdanken haben.

Vernissage: 29.10.2009, 20:00

Ausstellung: 30.10.2009 – 26.02.2010, Montag – Freitag, 10:00 – 16:00, Eintritt frei

Griechische Kulturstiftung
Wittenbergplatz 3a
D-10789 Berlin
www.griechische-kultur.de


Kommentar hinterlassen zu "Sammlung Bogiatzis am Wittenbergplatz"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*