Sächsische Schweiz – Paradies für Eisenbahnenthusiasten

Hier könnte Ihre Werbung stehenHier könnte Ihre Werbung stehen... Anfragen: Werbung@blickberlin.de

Die Faszination Eisenbahn lässt sich am 10. und 11. April 2010 in der Sächsischen Schweiz erleben und ausleben. Mit den 3. Bahnerlebnistagen zeigt die Urlaubs-Region zwischen Pirna und Tschechischer Republik, daß es noch andere Schienenfahrzeuge ausser ICE, Eurocity und IC gibt.

Mit einem Wochenendticket von 18 € (Tagesticket 13 €) lassen sich neun verschiedene Bahnen „erfahren”. Von Fahrten mit einer Schmalspurbahn – Feldbahnmuseum Herrenleite, Kirnitzschtalbahn – bis zu privaten Austellungen und der Modellbahnanlage in Wehlen. Die „Kleine Sächsische Schweiz“ in Dorf Wehlen ist immer eine spannende Entdeckungsreise. Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten der Sächsischen Schweiz sind hier in Miniatur zu bewundern. Hauptaugenmerk im Miniaturpark liegt auf den naturgetreuen Nachbildungen der Felsen aus sächsischem Sandstein. Natürlich regt und bewegt sich auch im Miniaturpark einiges. So kann man die Eisenbahn im Elbtal und ein Modell der Kirnitzschtalbahn bestaunen. Zum Mitfahren durch die Parkanlage lädt die Miniaturbergbahn mit einer Spurweite von 7¼ Zoll ein.

Wohl einmalig ist die Verbindung dieser Bahnattraktionen mit einem Ticket. Die Besucher müssen nur einmal zahlen und können alle Attraktionen einen ganzen Tag oder das ganze Wochenende lang genießen. Besonders Familien werden von dem Angebot begeistert sein, denn für Kinder bis 14 Jahren ist der Eintritt frei. Jeder Erwachsene kann bis zu 4 Kinder mitbringen.

Für die Verbindung zwischen den Attraktionen können die Verkehrsmittel des Verkehrsverbundes Oberelbe in der Tarifzone Bad Schandau mit dem Ticket kostenfrei genutzt werden. Zusätzlich wird es zwei Shuttle-Bus-Linien geben.

Die Oberelbische Verkehrsgesellschaft Pirna-Sebnitz (OVPS) ist mit einer Linie der kleinste Straßenbahnbetrieb Deutschlands und unterhält mit der Kirnitzschtalbahn weltweit die einzige Straßenbahn, welche in einen Nationalpark einfährt.

Auf etwa 8 km begleitet die meterspurige Bahn die Kirnitzsch auf ihrem Lauf durch die bizarre Felsenwelt des Elbsandsteingebirges von Bad Schandau zum Lichtenhainer Wasserfall. Seit 1898 befördert die Kirnitzschtalbahn Wanderer, Touristen und Kurgäste zu ihren Zielen im Nationalpark Sächsische Schweiz. Von allen Stationen aus führen Wanderwege zu herrlichen Aussichten: Winterberg, Schrammsteine, Affensteine, Kuhstall. Aber auch die Hinterhermsdorfer Schleusen sind als Ziel beliebt. Viele Gaststätten entlang der Strecke laden Wanderer zur Stärkung ein.

Bemerkenswert für die „Elektrische” ist: Zirka 30 Prozent des Fahrstromes werden in einer Photovoltaikanlage erzeugt.

Informationen zu den 3. Bahnerlebnistagen und Programmdownload

Tourismusverband Sächsische Schweiz e.V.
Bahnhofstr. 21
D-01796 Pirna
Tel.:  03501. 47 01 47
www.saechsische-schweiz.de

Kommentar hinterlassen zu "Sächsische Schweiz – Paradies für Eisenbahnenthusiasten"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*