Guido Global: Kollegenparade zu Monatsbeginn

Guido zuhause © Stefan BartyllaGuido zuhause © Stefan Bartylla

Nicht nur dem Berliner Bürgermeister Klaus Wowereit, auch unserem Außenminister Dr. Guido Westerwelle dürfte der Start in den März vergleichsweise spanisch vorkommen. Während sich der Berlin-Klaus mit der königlichen Hoheit aus asturischem Hause zum Foto im Hotel Regent zusammensetzt, wartet auf den auswärtigen Guido am Montag gleich eine ganze spanische Kommission zu den Regierungskonsultationen in bilateralen Angelegenheiten am Werderschen Markt.

Vier Kollegen zur Wochenmitte

Dienstag und Donnerstag stehen in dieser Woche ganz im Zeichen der Treffs mit europäischen Kollegen. Der zyprische Außenminister Markos Kyprianou macht am Dienstagmorgen den Anfang, gefolgt von der liechtensteinischen Kollegin Aurelia C. K. Frick (ob da wieder eine neue Scheibe zum Release ansteht?) am selben Nachmittag.

Genfer Menschenrechtskonferenz am Mittwoch

Am Mittwoch weilt Herr Westerwelle dann beim Menschenrechtsrat in Genf. Hier geht es im Speziellen um die Menschenrechtsrechtsfragen in Palästina und anderen arabischen Regionen (Punkt 7 der Agenda) sowie um Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz im Allgemeinen. Für die Zeit vom 1. bis zum 3. März drehen sich die Themen auch um die Auswirkungen der jüngsten Weltwirtschaftskrise.

Zurück in Berlin bringt dann der Donnerstag mit den Gesandten aus Tschechien, Jan Kohout und Island, Össur Skarphöinsson den Abschluß des Besuchreigens für unseren Außenminister in seinem Refugium am Werderschen Markt.

Freestyle-Treff in Cordoba

Und zum Wochenende trifft sich dann schließlich der gesamte Club der europäischen Außenminister zum informellen Rat für allgemeine Angelegenheiten und Außenbeziehungen in Cordoba. Gymnich-Treffen nennt sich dieser halbjährlich stattfindende Termin, dessen Ursprung auf das Jahr 1974 zurückgeht.  Hans-Dietrich Genscher hatte damals seine Kollegen ins Gästehaus der Bundesregierung eingeladen. Seitdem besuchen die Auswärtigen Minister das jeweils amtierende Land der EU-Ratspräsidentschaft. Dieser Freestyle-Treff  kennt weder Tagesordnung noch Abschlussdokument und selbst die erörterten Diskussionsthemen gelten als vertraulich…

Ein Termin ganz nach dem Geschmack des Herrn Westerwelle also.

Kommentar hinterlassen zu "Guido Global: Kollegenparade zu Monatsbeginn"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*