Eisenbahn pur – 3. Bahnerlebnistage in der Sächsischen Schweiz

von Axel Porsch | Wer mal ein ganzes Wochenende in alter Eisenbahnromantik schwelgen möchte, kommt am 10. und 11. April 2010 in der Sächsischen Schweiz auf seine Kosten. Bei den 3. Bahnerlebnistagen zeigt die idyllische Urlaubs-Region zwischen Pirna und Tschechischer Republik, daß es vor den Zeiten von ICE und Eurocity schon andere Eisenbahnen gab.

Mit einem Tagesticket von 13 € oder einem Wochenendticket von 18 € lassen sich neun verschiedene Bahnen „erfahren”. Von Fahrten mit einer der Schmalspurbahnen – Feldbahnmuseum Herrenleite, Kirnitzschtalbahn, Sächsisch-Böhmische Semmeringbahn, Schwarzbachbahn – bis zu privaten Austellungen und der Modellbahnanlage in Wehlen.

Die Sächsisch-Böhmische Semmeringbahn: dem ausgesprochenen Gebirgscharakter verdankt die Strecke zwischen Bad Schandau und Sebnitz ihren Namen „Sächsisch-Böhmische Semmeringbahn“. Beide Orte verbindet die Bahn seit über 130 Jahren. Eisenbahnbauliche Meisterleistungen wie 7 Tunnel und 2 Viadukte, Kurven- und Talabschnitte sowie ein Höhenunterschied von rund 200 Höhenmetern prägen die 15,5 km lange Strecke. Moderne Triebwagen bieten heute höchsten Fahrkomfort beispielsweise nach Mittelndorf oder Rathmannsdorf – Orte, die ideale Ausgangspunkte für Wander- und Klettertouren durch den Nationalpark Sächsische Schweiz sind.

Die Schwarzbachbahn ist die einzige Schmalspurbahn der Sächsischen Schweiz. Die landschaftlichen Gegebenheiten des Elbsandsteingebirges erforderte die Anlage zweier Tunnel von 63 bzw. 38 Meter Länge. Die von Goßdorf-Kohlmühle nach Hohnstein führende Schmalspurbahn war von 1897 bis 1951 in Betrieb. Nun versucht der Verein Schwarzbachbahn e.V. die Strecke nach und nach wieder aufzubauen und touristisch interessant zu gestalten. Beispiele dafür sind z.B. geführte Wanderungen auf dem alten Bahndamm und die Besichtigung der Schauanlage im Bahnhof Lohsdorf an Tagen der offenen Tür.

Miniatur-Elbtalbahn Königstein: vor allem die Detailtreue wird große und kleine Eisenbahnfans bei der Miniatur-Elbtalbahn in Königstein begeistern. Originalgetreu und nach Fahrplan wird dort der Zugverkehr im oberen Elbtal im Maßstab 1:87 nachgestellt. Eine echte Raffinesse ist das „Parkhaus“ für die kleinen Eisenbahnen mit einem Aufzug, der die Züge in verschiedene Ebenen befördern kann. Zu den Bahnerlebnistagen kann der Fahrplan schon einmal aus den Fugen geraten. Dann nämlich dürfen die Besucher die Züge auf der Anlage selbst steuern.

Informationen zu den 3. Bahnerlebnistagen und Programmdownload

Tourismusverband Sächsische Schweiz e.V.
Bahnhofstr. 21
D-01796 Pirna
Tel.:  03501. 47 01 47
www.saechsische-schweiz.de

Kommentar hinterlassen zu "Eisenbahn pur – 3. Bahnerlebnistage in der Sächsischen Schweiz"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*